Katzen-Lounge Katzen Beitrag-Details
BEITRÄGE
Die moderne Katzentoilette
Die Katzentoilette ist eine der wenigen Utensilien, die man kaufen sollte, bevor man sich für eine Katze entscheidet. Aber welche ist die beste Katzentoilette?
Savemynature.com Das Jahr der Katze
savemynature.com ruft das Jahr der Katze aus, seid dabei und macht mit!
Nicki Gülding
Buchvorstellung: Das außergewöhnliche Katzengeschichtenbuch sollte jeder unbedingt gelesen haben. Es ist ideal um sich selbst und anderen eine große Freude zu bereiten und den Alltag für kurze Zeit zu vergessen.
Katzenhaare: Wie halte ich meine Wohnung sauber?
Die beste Methode, um Katzenhaare in der Wohnung zu vermeiden, ist das tägliche Bürsten der Katze. Ihre Katze wird das tägliche Bürsten zudem mögen (meistens)… der größte Teil der Katzenhaare auf Möbeln und Teppichen lässt sich so beseitigen.
Kater Leo
Er mag das Futter, liebt das Streicheln, dann will er Schmusen, mit uns Schmeicheln
Die neugierige Katze
Im Kasten ist es dunkel, fein, da will die Mieze gerne rein.
Katzenaugen
Katzenaugen schillern grün, glänzen in dem Licht ...
Mein Kätzchen ist gegangen ...
mein Schatz in Freud ist nicht mehr

Thaikatze

Datum: Samstag, 20. Dezember 2008, 18:23
Autor: Thai
Kategorie: Katzenrassen: Thai
Die Thaikatze und die Siamkatze haben den gleichen Ursprung und stammen aus dem damaligem Siam - heute Thailand. In den 70er Jahren begann der Trend, immer schlankere, zierlichere und grazilere Siamkatzen zu züchten.

Die ursprüngliche Siamkatze verschwand nach und nach. Doch gab es einige Züchter, die an der traditionellen Siamkatze festhielten. Sie mussten sich auf Ausstellungen durchkämpfen, da die Richter zu dem neueren, schlankeren Siamtyp tendierten. Doch die Züchter hielten durch, die alte, königliche Siamkatze war wieder da. Nur einen anderen Namen hatte sie nun: Die Thaikatze, im englischen Sprachraum auch als "Old-Style Siamese" bezeichnet. Großer Wert muss auf die Stammbäume gelegt werden, dass es sich wirklich um eine reine Siamesenabstammung handelt, denn viele Thaizüchter züchteten insbesondere Ende der 90er Jahre Fremdrassen ein, insbesondere Burma, Rex oder Colorpoint-Briten, um den erwünschten Phänotyp zu erhalten. Daher ist der von vielen Züchtern beanspruchte Hinweis auf die "alte, echte Siamkatze" häufig nicht begründbar. Im Zweifel sollte man in einer Stammbaum-Datenbank die Vorfahren zurückverfolgen und sich nicht mit einem Stammbaum über 5 oder 6 Generationen zufrieden geben.

Wesen

Thaikatzen sind sehr intelligent, hochsensibel und trotzdem sehr robust. Im Gegensatz zur Hauskatze sind sie sehr anhänglich und menschenbezogen. Thaikatzen gehen oft - ähnlich wie beispielsweise Hunde - eine enge Bindung zu einem bestimmten Menschen ein, dem sie dann ihr Leben lang "treu" bleiben. (Daher auch der Ausspruch "Von innen Hund, von außen Katze", den man oft in Verbindung mit Thai- und Siamkatzen hört.) Sie haben einen eigenwilligen und dominanten Charakter. Thaikatzen sind sehr neugierig, aktiv, temperamentvoll und "redselig". Sie spielen auch noch im Erwachsenenalter sehr gerne.

Pflege

Aufgrund ihres sehr kurzen Fells sind Thaikatzen sehr pflegeleicht. Die abgestorbenen Haare entfernt man sehr leicht mit Streicheln oder mit feuchten Händen oder einer Gummibürste für Kurzhaarhunde.

Farben der Thai

Grundsätzlich gibt es bei Siamkatzen und Thaikatzen vier Standardfarben, zuzüglich der Farben weiß (Foreign White), rot und creme sowie deren Kombinationen.

Grundfarben sind seal-point, chocolate-point, lilac-point und blue-point. Außerdem gibt es noch: red-point, creme-point, seal-tortie-point beige, blue-tortie-point, chocolate-tortie-point, lilac-tortie-point und Foreign White (einfärbig Weiß).

Die Abzeichen müssen gleichmäßig gefärbt sein.

Die o.g. Farbschläge gibt es auch als Tabby, was bedeutet, dass die Points nicht vollfarbig sind, sondern eine Strichzeichnung haben. Mit Abzeichen ist gemeint, dass Maske, Ohren, Beine, Füße und Schwanz eine andere, dunklere Farbe haben als der übrige Körper. Die Maske umfasst Nase, Schnurrhaarkissen, Augenumrandung und Stirn und ist durch Linien mit den Ohren verbunden. Mit der Grundfarbe ist die übrige Körperoberfläche bedeckt. Die Siamesen sind mit etwa einem Jahr ausgefärbt, dunkeln jedoch im Alter insbesondere auf dem Rücken immer stärker nach. Da das Haar durch Pigmenteinlagerung dicker wird, bekommen Körperregionen mit weniger Fettschichten dadurch eine bessere Wärmeisolierung.

 

Quelle: Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Thaikatze aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Bewertungen
Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.


Sicherheitscode

*Den angezeigten Code eingeben:  

KATZEN-WEBSITES
 
KATZEN-WEBSITES
  zooplus 10% NK
KATZEN-WEBSITES